Weil Essen mehr ist, als man isst!

     KONZEPTION



     LEISTUNGEN






     UNSERE
MENUELINIEN






     ESSEN WIE
VERORDNET




          CEBONA SOFT



          CEBONA PICK



          KOSTFORMKATALOG



     SERVICE


Essen und Trinken sind für uns Menschen ein lebensnotwendiger Genuss.
Die CEBONA versteht Essen und Trinken als ein großes Stück Lebensqualität. Deshalb haben wir unser Know-How auch für Menschen mit Schluckstörungen eingesetzt.

WAS IST DEM BEGRIFF SCHLUCKSTÖRUNG (DYSPHAGIE) GEMEINT?
Das Schlucken ist ein meist unbewusster Vorgang, der dazu dient Speichel und Nahrung aus der Mundhöhle in den Magen zu transportieren. Ein Teil des Schluckvorgangs ist willentlich beeinflusst, der Rest läuft aber reflexartig ab. Ein intaktes Nervensystem, bestimmte strukturelle Voraussetzungen im Halsbereich als auch eine funktionierende Muskulatur sind daher notwendige Vorraussetzung für den reibungslosen Schluckvorgang.
Unter dem Begriff Dysphagie werden Probleme beschrieben, die auftreten können, wenn eine oder mehrere für das Schlucken notwendigen Funktionen gestört sind.

Aus Angst vor dem (Ver)Schlucken meiden Menschen mit Dysphagie häufig die Nahrungsaufnahme. Das kann bewusst oder auch unbewusst geschehen. Besonders kann auch das Schlucken von Flüssigkeiten für Dysphagiepatienten sehr problematisch sein.
Das alleinige Pürieren von festen Speisen reicht in der Regel alleine nicht aus, um das Schlucken zu vereinfachen. Pürierte Speisen verlieren schnell ihre Konsistenz, da sich bereits nach kurzer Zeit das Wasser separiert. Die Gefahr sich zu verschlucken wird somit unwesentlich gemildert. Auch sind pürierte Speisen optisch nicht ansprechend und daher wenig appetitanregend, so dass Menschen mit Schluckstörungen auch aus psychologischen Gründen geringere Mengen an Nahrung und damit an Nährstoffen aufnehmen.

Für Bewohner mit Schluckstörungen haben wir deshalb ein von FRESENIUS KABI entwickeltes System adaptiert. Durch den Zusatz von eines geschmacksneutralen Pulvers dicken die Köche der CEBONA die pürierte Kost an und bringen sie mit Hilfe von speziellen Formen, Spritztüllen und Portionslöffeln in attraktive Form. Neben einer optisch ansprechenden Erscheinung wird eine homogene, glatte und damit sichere Konsistenz der Speisen erreicht. Auch dem Genuss von Keksen, Kuchen, Brötchen und Brot sind dank des von uns angewandten Systems keine Grenzen mehr gesetzt.
So können Sie Ihren Bewohnern mit Schluckstörungen köstliche Drinks, raffinierte Desserts und Eiscremes wie auch ansprechende Pürees aus Frucht, Gemüse, Fleisch und Fisch anbieten. Unsere Mahlzeiten und Getränke überzeugen durch einzigartig fein passierte Konsistenz. Dabei stören Ihre Gäste weder Gewürze und Zusatzstoffe noch die Konsistenz der verwendeten Zutaten. Geschmack, Aroma und Farbe bleiben bei der Zubereitung der passierten Kost erhalten. Denn die von der CEBONA verwandten Dickungsmittel bringen jede passiert Kost in appetitliche Form. Damit auch Menschen mit Schluckstörungen abwechslungsreich genießen können.