Weil Essen mehr ist, als man isst!

     KONZEPTION



     LEISTUNGEN






     UNSERE
MENUELINIEN





          VOLL BELIEBT



          BEKÖMMLICH
LEICHT






          NATÜRLICH
WERTVOLL






     ESSEN WIE
VERORDNET



     SERVICE


Die leichte Vollkost (gelegentlich als gastroenterologische Basisdiät bezeichnet) unterscheidet sich von der Vollkost durch Nichtverwenden von Lebensmitteln oder Speisen, die erfahrungsgemäß häufig, d.h. bei mehr als 5% der Bevölkerung Unverträglichkeiten auslösen.

Mit dieser Kost kann kein therapeutischer Effekt erzielt werden. Sie dient nur dazu, sog. unspezifische Intoleranzen im Bereich des Gastrointestinaltraktes (Beschwerden wie Druck- und Völlegefühl, Übelkeit, allgemeines Unbehagen, Blähungen, Durchfälle) zu vermeiden, die nach der Nahrungsaufnahme beim Gesunden als auch bei verschiedenen Erkrankungen des Verdauungstraktes auftreten können.

Der Nährstoffgehalt der Kost richtet sich nach den Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin, wobei die Ballaststoffmenge niedriger liegen sollte, da ballaststoffreiche Lebensmittel eher zu Unverträglichkeiten führen.